Philosophie des Sehens

„Ich sehe was, was Du nicht siehst …“ in der Schloßstraße 16a  | 51429 Bensberg

„Mein grafisches Konzept vor 30 Jahren „die vermessene mauer“ und Aufnahmen von Strandhäuser in Holland 2018. Sie haben beide den gleichen gestalterischen Bildaufbau. Zusätzlich bilden die Strandhäuser eine Grenze zwischen Land und Meer, die Mauer zwischen Ost und West.“

27.1. – 24.2.2019 dienstags bis sonntags, jeweils von 15 bis 18 Uhr.


photos © philipp j. bösel

Künstler: Philipp J. Bösel | Maurice Cox | Wim Cox | Ulla Franke | Marlis Sauer | Tom Holtgräwe | Dieter Klein | Thomas Lüttgen | Dieter Röseler | Gisela Schwarz | Wim Woeber | Wolfgang Zurborn

 

Pressestimmen:

Philosophie des Sehens: „Ich sehe was, was Du nicht siehst”

in GL
Kölner Stadt Anzeiger